Fabrik

Geschichte & Erbe

Die seit 1947 im Herzen des europäischen Stahlreviers anässige Familie ANDRIN begann mit einem Betrieb zur Reparatur und Bewicklung von drehenden und statischen elektrischen Geräten.

Im Jahr 1960 lieferten schon 40 Mitarbeiter hochwertige Dienstleistungen in der Wartung von elektromechanischen und elektromagnetischen Anlagen in lothringischen Industriebetrieben. In dieser Zeit begann unsere Diversifizierung.

In einer neuen Produktionsanlage wurden Hubmagneten gefertigt. Damit wurde ANDRIN erstmals als Hersteller tätig.

Seither ist das Unternehmen im stetigen Wachstum begriffen und dank ständiger Innovationen und der Herstellung von Magnetscheidern auf immer neuen Märkten tätig. Von seinem europäischen Standort aus ist ANDRIN auf dem gesamten weltweiten Stahlmarkt präsent.

Einer der weltweit führenden Hersteller von industriellen Magnetismus geworden, wurde ein hohes Maß an Know-how von der Herstellung, Wartung und Reparatur von Gleichstrommotoren in allen traditionellen Sektoren erworben : Eisenbahn, Metallurgie, Walzwerke, Papiermühlen, Chemie, Minen, Zementwerke...

Der Erfolg des Unternehmens beruht auf drei grundlegenden Wesentliche :

  • Unabhängigkeit – ANDRIN ist ein unabhängiges Unternehmen in Familienbesitz und gehört nicht zu einem großen Industrie- oder Finanzgruppe.
  • Autonome Produktion – alle Teile werden im Haus gefertigt.
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung – unsere eigenen in-house Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Mit ANDRIN, haben Sie die Sicherheit schnell und effizient Hilfe und Unterstützung.

Unser Geschäft / Konstruieren und unterhalten Sie Elektromagnete und Magnetabscheider aus Eisen- und Nichteisenmetallen.

Unsere Aufgabe / Den Kunden zufriedenstellen.

Longwy
Longwy

"Verwalten der Gegenwart mit der Erfahrung der Vergangenheit, um die Zukunft zu bauen..."

Gilbert Andrin - Gründer †

Zurück nach oben